Elternzeit 2.0 – Pic of the day Vol. II

Wir sind derzeit mit unseren Kids Emilia (3 Jahre) und Moritz (5 Monate) auf Elternzeitreise. Näheres zu unserer Reise könnt ihr hier nachlesen. Hier erscheint, sofern es die Internetverbindung zulässt, täglich unser Bild des Tages. 

Den ersten Teil der Serie findet ihr hier.

29.09.17/ Tag 26

Tageskilometer: 35km

Wetter: 25 Grad, meist sonnig

Der Tag startet in: Grosetto

Zwischenstop: –

Der Tag endet in: Punta Ala 


Wir sind wieder an der Küste angekommen. Haben den ganzen Tag am Strand bzw. auf dem Campingplatz das Zusammensein genossen. Eigentlich hätten wir dringend Wäsche waschen müssen, aber selbst das haben wir nicht organisiert bekommen. Wenn Pause, dann richtig 🙂 Morgen ist ja auch noch ein Tag…

28.09.17/ Tag 25

Tageskilometer: 140km

Wetter: 25 Grad, meist sonnig

Der Tag startet in: Montepulciano

Zwischenstop: Bagni San Fillipo

Der Tag endet in: Grosseto


Heute sind wir um Montepulciano gewandert. Die Wanderung hatte es ganz schön in sich und wir schleppten uns (und die Kinder) mit letzter Kraft zur Lizzy. Danach haben wir uns ein wenig Wellness verdient. Also auf zu dem heißen Thermalquellen San Filippo. Mitten im Wald ergießt sich ein vermeintlich gefrorener Wasserfall. Bei näherem Hinsegen entpuppt sich die weiße Farbe als Kalk. Viele kleine verschiedene Becken haben Temperaturen um die 37 Grad – so dass auch Moritz mit ins Wasser konnte…

27.09.17/ Tag 24

Tageskilometer: 79km

Wetter: 25 Grad, Sonne

Der Tag startet in: Siena

Zwischenstop: –

Der Tag endet in: Montepulciano


Was für ein wunderschöner Tag. Heute fiel es mir richtig schwer das „Pic of the day“ auszuwählen – der Tag war einfach perfekt (und unser Quengelgeist von gestern wie ausgewechselt). Den Vormittag haben wir in Siena verbracht -eine tolle Stadt. Die Kathedrale gehört definitiv zu den schönsten Bauwerken die ich je gesehen habe. Nachmittags sind wir dann nach Montepulciano gefahren. Wir stehen hier ganz einsam mitten in der Natur mit einer grandiosen Aussicht. La dolce Vita!!! 

26.09.17/ Tag 23

Tageskilometer: 39km

Wetter: 25 Grad, Sonne

Der Tag startet in: Greve

Zwischenstop: –

Der Tag endet in: Siena


Heute waren wir in Greve, dem Hauptort des Chianti. Und während Moritz gut gelaunt die Gegend beobachtet hat, hat uns Emilia mit ihrer Laune ziemlich den Tag vermiest. Wir haben wirklich alles versucht. Waren lange auf dem Spielplatz, es gab das obligatorische Erdbeereis und sie durfte sogar zwischenzeitlich in Moritz Trage. Ihre Laune war unerträglich. Einziger Lichtblick war, als wir auf der schönen Piazza Matteotti Spaghetti Vongole essend saßen und Madame vergnügt Pommes Frites in Mayonnaise tunkte. Aber kurze Zeit später war ihre Laune auch wieder im Keller. An alle die heute auf dem Wohnmobilstellplatz in Greve standen:  Wir haben Emilia lediglich den weiteren Konsum von Süßigkeiten untersagt. Und Haare gewaschen sowie die Zähne geputzt –  Auch wenn es sich nach weitaus Schlimmerem anhörte…

25.09.17/ Tag 22

Tageskilometer: 63km

Wetter: 23 Grad, Sonne

Der Tag startet in: San Gimignano 

Zwischenstop: – 

Der Tag endet in: Greve


Heute waren wir in San Gimignano. Auch wenn der Ort sehr überlaufen ist, ist er definitiv sehenswert und wunderschön. Wenn ihr mal da seid: Unbedingt auf einen der beiden Türme steigen – von dort hat man einen grandiosen Ausblick über die Toskana. Ich wollte auch unbedingt hoch und Sven bot mir an, in der Zeit mit den Kids im Café zu warten. Aber Emilia wollte unbedingt mit mir mit. Ich warnte sie, dass wir SEHR viele Stufen steigen müssen, aber sie lies sich nicht beirren. Also brachen wir zu unserem Ausflug auf. Und was soll ich sagen ? Alle Besucher waren sprachlos, wie mühelos Emilia den Turm erklomm. Und es war eine wunderschöne Mutter-Tochter-Auszeit. Das machen wir jetzt öfter… 

und weil ich so stolz auf sie bin und sie heute so lieb war, hier noch ein Schnappschuss von ihr von ihrem Lieblingsmoment des Tages: 


24.09.17/ Tag 21

Tageskilometer: 91km

Wetter: 20 Grad, Regen

Der Tag startet in: Calci

Zwischenstop: – 

Der Tag endet in: San Gimignano 


Schlechtwettertag. Am Morgen machen wir einen kleinen Rundgang durch den Ort Calci und sind gerade noch rechtzeitig am Wohnmobil, bevor es zu regnen beginnt. Den Mittagsschlaf der Kinder nutzen wir für die Fahrt nach San Gimignano. Die Besichtigung des beliebten Ortes müssen wir aber auf Morgen verschieben, da das Wetter heute den ganzen Tag nicht mehr besser wird. Also machen wir es uns gemütlich und malen, lesen, schlafen und spielen. Tut auch mal gut… Für Morgen wünschen wir uns aber wieder ganz viel Sonnenschein…
23.09.17/ Tag 20

Tageskilometer: 0km

Wetter: 24 Grad, sonnig

Der Tag startet und endet in: Calci

Wir haben heute eine wunderschöne Wanderung gemacht. Wir sind von dem Dörfchen Montemagno auf den Berg Varruca gewandert. Dabei haben wir stets eine fantastische Aussicht auf die Toskana genossen. Der Aufstieg von fast 400 Höhenmetern hatte es in sich und war schon für mich (mit Moritz in der Trage) nicht ohne. Emilia hat zwar zwischendurch gemeint, sie könne nicht mehr, ist aber mit Sven an ihrer Seite, der ihr stets gut zugesprochen hat, den kompletten Weg hoch gelaufen. Den Abstieg hat sie dann in der Kraxe auf Svens Rücken verschlafen. Den Mittagschlaf hat sie sich mehr als verdient! Auf dem Bild seht ihr uns während einer Pause inmitten von Olivenbäumen… 

22.09.17/ Tag 19

Tageskilometer: 52km

Wetter: 24 Grad, sonnig

Der Tag startet in: Viareggio

Zwischenstop: –

Der Tag endet in: Calci


Huch, da ist wohl jemand in seiner Aufsichtsschicht eingeschlafen… Aber bei so entspannten Kids kann das ja mal passieren. Wir hatten heute einen tollen Strandtag in Viareggio. Und da die Saison trotz bestem Wetter hier vorbei zu sein scheint, hatten wir den Strand fast für uns. Nur die lästigen Strandverkäufer haben noch nicht aufgegeben und versuchen immernoch ihren Ramsch zu verkaufen…
21.09.17/ Tag 18

Tageskilometer: 28km

Wetter: 24 Grad, sonnig

Der Tag startet in: Lucca

Zwischenstop: –

Der Tag endet in: Viareggio

Heute waren wir in Lucca. Was für ein schönes Ziel – Können wir uneingeschränkt weiterempfehlen. Um die sehr gut erhaltene Altstadt gibt es einen Grüngürtel auf der ehemaligen Stadtmauer. Hier kann man bei toller Aussicht wunderschön spazieren und kommt an allen Sehenswürdigkeiten Luccas vorbei. Emilia war den ganzen Tag auf ihrem Laufrad unterwegs und hatte richtig Spaß ! Und Moritz – der liebt mittlerweile die Trage und schlummerte friedlich abwechselnd an Mamas oder Papas Brust. Am frühen Abend waren wir dann noch auf der Kirmes in Lucca – Emilia war glückselig. Nun sind wir zur Küste weitergefahren und können Morgen direkt mit einem Strandausflug starten… 

20.09.17/ Tag 17

Tageskilometer: 114km

Wetter: 26 Grad, Sonne, Sonne, Sonne

Der Tag startet in: Fiesole

Zwischenstop in: Scandicci

Der Tag endet in: Lucca


Manchmal läuft nicht alles nach Plan. Bewusst wollten wir Florenz von Fiesole aus erkunden – wir ahnten dass es der Verkehr in Florenz in sich hat. Bei unserer Anfahrt nach Fiesole musste allerdings unser hinteres, rechtes Blinklicht dran glauben. Die gelben Engel haben uns ganz unkompliziert einen Termin zur Reperatur in Scandicci vereinbart. Also planten wir um: Lizzy nach Scandicci bringen und von dort aus mit der Straßenbahn nach Florenz. Doch von Fiesole nach Scandicci mussten wir morgens um 9 Uhr mitten durch Florenz. Und dann zur Rush-Our um 17 Uhr noch einmal. Sehr nervenaufreibend für alle 4. Dafür bekam Lizzy in der Werkstatt binnen 10 Minuten für 14,40€ einen (provisorischen) neuen Blinker – Top Service. Unser Ausflug nach Florenz war sehr schön. Wir hatten schönes Wetter und gut gelaunte Kids, die sogar gleichzeitig Mittagschlaf hielten. Nichts desto trotz hat uns die Stadt nicht umgehauen. Trotz beindruckender Gebäude fehlte irgendwie der Woweffekt. Vielleicht müssen wir nochmal mit mehr Zeit wiederkommen…
19.09.17/ Tag 16

Tageskilometer: 0km

Wetter: 18 Grad, bewölkt, zum Teil sonnig

Der Tag startet und endet in: Fiesole


Wir sind in der Toskana. Die Anfahrt gestern war eine Geschichte für sich, aber davon erzähle ich euch ein anderes Mal. Nur so viel: Ein Berg mit 20% Anstieg und eine nasse Dorfstraße sind zu viel für unsere Lizzy. Jedenfalls sind wir heil, aber mit neuer Beule, in Fiesole angekommen. Und haben heute direkt unsere erste Wandeung unternommen. Es war wunderschön. Während Moritz tiefenentspannt in der Babytrage schlummerte, ist Emilia gute 5km zu Fuß gelaufen. Ich bin so stolz auf sie. Beide Kinder haben unsere Erwartungen heute um Längen übertroffen… Und der Ausblick, den ihr auf dem Bild erkennen könnt, lässt die Vorfreude auf Florenz Morgen steigen…

18.09.17/ Tag 15

Tageskilometer: 305km

Wetter: 22 Grad, Regen

Der Tag startet in: Venedig

Zwischenstop: Einkaufszentrum bei Padua, Raststätte bei Bologna

Der Tag endet in: Fiesole


Heute mal ein Bild „mitten aus dem Leben“. Ihr seht mich auf einer Raststätte im Wohnmobil beide Kinder parallel bespassen, während Sven Fenchel fürs Abendessen schnibbelt. Es trennen und noch etwa 100Km von Fiesole, unserem nächsten Ziel. Obwohl wir heute nichts Besonderes gemacht haben, sind Sven und ich erledigt vom Tag. Wir haben Lizzy geputzt und für die Weiterfahrt bepackt, ver- und entsorgt, im Einkaufszentrum sämtliche Vorräte aufgefüllt und 300 km zurückgelegt. Parallel dazu stets die Bedürfnisse von einem Baby und einem Kleinkind befriedigt. Wir sind seit 12 Stunden nonstop am „Tun“ und ein Ende des Tages ist noch in weiter Ferne. Klingt anstrengend? Ist es auch, das kann ich nicht leugnen. Aber der Alltag mit 2 kleinen Kindern ist überall anstrengend. Und wunderbar zugleich. Diese Achterbahn der Gefühle kennt sicher jeder der Kinder hat – und das ist auf Reisen nicht anders als Zuhause…

17.09.17/ Tag 14

Tageskilometer: 0 km

Wetter: 24 Grad, sonnig, leider sehr windig

Der Tag startet und endet in Venedig


Das Tollste am Campen: Die Freiheit, das zu tun, was man möchte. Eigentlich wollten wir heute nach Florenz weiter reisen. Aber das Wetter hier war viel zu schön um den Tag im Wohnmobil zu verbringen, zumal für Morgen und Übermorgen Regen gemeldet ist. Also haben wir kurzerhand einen Tag verlängert und einen Strandtag eingelegt. Dort war es aber so windig, dass wir schnell wieder zurück zur Lizzy geflüchtet sind, wo es sich aber wie man sieht auch sehr gut aushalten lässt…

16.09.17/ Tag 13

Tageskilometer: 0 km

Wetter: 19 Grad, bewölkt

Der Tag startet und endet in Venedig 


Venedig ist eine so wunderschöne Stadt. Also ich habe mich ein wenig verliebt. Kommt man am Markusplatz an ist man zunächst geflasht von den vielen Menschen. Aber wenn man sich ein wenig auf die Stadt einlässt, dann entdeckt man so viele tolle Ecken. Selbstverständlich konnten wir an einem Tag und dazu noch mit 2 Kinderwagen nur einen Bruchteil Venedigs sehen. Aber wir kommen wieder. Definitiv…

15.09.17/ Tag 12

Tageskilometer: 0 km

Wetter: 21 Grad, sonnig, abends Regen

Der Tag startet und endet in Venedig

Heute waren wir auf der Insel Burano. Die Insel ist ein Teil der Stadt Venedig und lädt mit den bunten Häuserfassaden zum Flanieren ein. Wir hatten einen entspannten und wunderschönen Tag. Die Kinder machen die Reise super mit und genießen sie sichtlich genauso sehr wie wir es tun. Mindestens so schön wie die Orte die wir bereisen ist die Tatsache, dass wir nonstop zusammen sind (und auch meistens harmonisch 😉 )

14.09.17/ Tag 11

Tageskilometer: 0 km

Wetter: 22 Grad, bewölkt

Der Tag startet und endet in Venedig


Heute waren wir so richtig faul. Wir sind auf einem sehr schönen Campingplatz, wo wir ein paar Tage bleiben möchten. Von hier aus möchten wir Venedig erkunden, aber auch ein wenig zur Ruhe kommen. Zum Strand haben wir es heute aber immerhin geschafft. Und Emilia nur mit Mühe und Not wieder mit zur Lizzy, unserem aktuellen „Zuhause“ bekommen.

3 Kommentare

  1. Hey ihr vier!
    Ich lese euren Blog schon seit eurer ersten Reise sehr gerne, vor allem weil wir in einer ähnlichen Situation sind. Und eure Lizzy habt ihr so wunderschön hergerichtet!!!
    Wir waren mit dem womo vor einem Jahr für zwei Monate auf Sardinien als unser Sohn ein Jahr alt war und haben nun auch noch eine Tochter die vier Monate alt ist. Natürlich planen wir auch schon die nächste Tour.
    Bei dem Foto des Tages habe ich gerade gesehen dass ihr euren kleinen in der Trage nach vorne also im Baby Björn tragt. Vielleicht wisst ihr nicht, dass von dieser trageweise sehr abgeraten wird. Es ist nicht gut für den Rücken und die Hüften des Kindes und auch die Reize können so kleine Kinder noch nicht ausblenden wenn sie nach vorne schauen.
    Ich finde es sieht schon sehr unnatürlich aus.
    Darüber kannst du auch viel im Netz lesen.
    Wir tragen viel in der mysol oder der mai tei von Fräulein hübsch. Das geht auch auf dem Rücken ganz toll und gewährleistet die wichtige anhock Spreiz Stellung der Beine.

    Viele liebe Grüße und danke für euren tollen Blog!

    Gefällt mir

    1. Hallo Nina, danke für deine lieben Worte und besonders für deine Tipps zum Tragen. Wir verwenden nicht die Babybjörn sondern die Ergo Baby 360 Grad, die extra auch für diese Trageweise konzipiert ist. Ich weiß, dass es nicht perfekt ist und wir tragen ihn auch nur in Ausnahmefällen so, aber er ist immer ganz begeistert davon und daher greifen wir in Ausnahmefällen gern darauf zurück. Wir achten darauf, dass die Zeit nicht zu lang ist und dass er nicht überreizt wird.

      Aber erzähl doch mal, wohin soll eure nächste Tour gehen? Und falls ihr noch einen ultimativen Sardinientipp für uns habt – immer her damit!
      Ganz liebe Grüße
      Caro

      Gefällt mir

  2. Es ist wirklich sehr schön über den Blog mit euch zu reisen. Ich wünsche euch weiter eine gute und erlebnisreiche Reise und genießt Italien! Liebe Grüße Andrea

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s