Elternzeit 2.0 – der Plan

Ja, wir werden auch Moritz Elternzeit für eine Reise nutzen. Nach der für uns unvergesslichen Tour 2015 steht mehr denn je fest, dass gemeinsame Elternzeit Reisezeit ist.

Die Qual der Wahl – das Reiseziel

Diesmal gab es keinerlei Diskussion. Das Ziel stand schon fest, bevor Moritz überhaupt gezeugt war: Auf unserer diesjährigen Tour erwarten uns eindrucksvolle Bergwanderungen, paradiesische Sandstrände, Stadtbummel durch bunte Metropolen, ein Besuch beim Papst, die vielleicht beste Küche der Welt und ganz viel Dolce Vita! Ja genau, unsere Reise führt uns nach Bella Italia. „Nur nach Italien?“ hören wir häufig, nachdem wir von unseren Plänen erzählen. Diese Frage können wir so gar nicht nachvollziehen, denn uns erscheinen die zwei zur Verfügung stehenden Monate viel zu kurz, um dieses Land in seiner Gänze, von den Alpen im Norden bis zur kalabrischen Stiefelspitze im Süden inklusive der Inseln Sizilien und Sardinien zu bereisen. Bei unserer ersten Elternzeittour bereisten wir Portugal und die Reaktion war häufig: „Was, so weit weg ? Und das mit Baby?“ Also, Leute: Ich habe extra für euch gerade nochmal googlemaps befragt: Die Entfernungen Osnabrück – Palermo und Osnabrück – Lissabon sind nahezu identisch : 2500km. Die Touren sind also durchaus vergleichbar.

Im Detail sieht unsere vorgesehene Route so aus:

Wir machen einen kleinen Umweg und fahren nicht wie die meisten über die Schweiz nach Italien, sondern über Polen – Tschechien und Österreich. In Polen feiern wir die Hochzeit meines Cousins und reisen dann über Wien nach Venedig. Weiter geht es in die Toskana, über Rom nach Neapel bis nach Kalabrien und Sizilien. Anschließend setzen wir mit der Fähre  Sardinien über und arbeiten uns die Insel an der Ostküste hoch, bevor wir die Fähre nach Livorno nehmen und wieder italienisches Festland erreichen. Über die Schweiz treten wir dann den Heimweg an . Für die gesamte Strecke von etwa 7000km (wovon wir 1000km mit der Fähre zurück legen) haben wir 11 Wochen Zeit – Zeit, die wir uns bewusst nehmen werden. Wo es uns gefällt werden wir bleiben und uns nicht hetzen lassen. Im Vordergrund steht nicht das Abarbeiten von Touri-Zielen und Bucket-Listen, sondern das Genießen und das Zusammensein.

Beim zweiten Kind ist man viel souveräner…

Bei unserer ersten Tour waren wir noch blutige Anfänger was das Reisen mit dem Wohnmobil UND das Reisen mit Baby angeht. Heute sind wir routinierter, viel routinierter. Wir wissen, was wir auf unserer Reise brauchen und was überflüssig ist, wir wissen, welches Pensum wir uns und den Kindern zumuten können und wir wissen, was uns unterwegs gut tut. Unsere Lizzy muss nicht erst aufwendig renoviert werden (wobei Sven diverse Umbauten und Optimierungen im Kopf herumschwirren, die er aber aus Zeitmangel wohl leider nicht mehr umsetzen wird). Lizzy muss „nur“ noch erfolgreich durch den TÜV gebracht werden, die Frage, ob (bzw. wie!!!) zwei Kindersitze nebeneinander auf die Bank passen will beantwortet werden und Moritz braucht noch einen Schlafplatz sowie einen Reisepass. Klingt machbar, oder?

Lust, virtuell mitzureisen?

Dieses Mal werde ich nicht von unterwegs bloggen. Die Auswahl und Bearbeitung der Fotos sowie das Schreiben der Texte nehmen einfach zu viel Zeit in Anspruch – Zeit, die ich gern mit meiner Familie verbringen möchte. Nichts desto trotz werde ich fleißig Tagebuch schreiben und die Reise anschließend in allen Details auf dem Blog Revue passieren lassen. Um unsere lieben Daheimgebliebenen trotzdem auf dem Laufenden zu halten, wird es hier auf dem Blog -inspiriert von den Outdoorpashionists – täglich (sofern es die Internetverbindung zulässt) ein „Pic of the Day“ inklusive ein paar Worten zum Tag geben. Wem das nicht ausreicht, dem empfehle ich uns auf Instagram zu folgen. Hier teile ich in regelmäßigen Abständen Impressionen von unterwegs…

Wanted: Eure Erfahrungen sind gefragt

Bis wir tatsächlich starten dauert es noch ein wenig. Italien im Hochsommer wollen wir uns und den Kindern nicht zumuten. Daher starten wir unsere Tour im Herbst und werden von September bis November unterwegs sein. Bis dahin steht noch ein Urlaub an der Ostsee an, quasi die Generalprobe zu Viert im Camper. Den Rest der Zeit widmen wir der Vorfreude bzw. der Optimierung der Reiseroute. Und hier seid ihr gefragt: Was sind eure Must Sees auf unserer Route? War von Euch jemand schon einmal mit Kinderwagen in Venedig, Florenz, Rom, Neapel oder Palermo unterwegs und kann seine Erfahrungen mit uns teilen? Welche Bergwanderungen auf Sardinien oder in der Toskana sollten wir uns nicht entgehen lassen? Welcher Strand ist besonders schön? Wo sollen wir unbedingt übernachten? Habt ihr einen tollen Campingplatz oder Wildcamp-Tipp für uns? Und, was mir besonders auf dem Herzen liegt: Hat jemand Erfahrungen, wo man in Italien deutsche Babybreie kaufen kann bzw. welche Babybreie Bioqualität haben und zucker- sowie zusatzstofffrei sind? Moritz wird zu Beginn unserer Reise 5 Monate alt und somit gerade beikostreif sein und ich möchte den Beikoststart weder dem Zufall überlassen noch kann ich Gläschen für 11 Wochen mitnehmen. Wir sind dankbar über jeden Tipp, gerne in den Kommentaren, damit auch andere Familien von euren Erfahrungen profitieren.

 

8 Kommentare

  1. Ich freue mich über die Idee des „Pic of the day“ 🙂 und bei Instagram bin ich ja sowieso dabei. Ich kann echt verstehen, dass das Bloggen unterwegs mit 2 Kindern zu viel wird und daher ist die Idee mit einem Tagebuch und Bildern alles festzuhalten und im Nachhinein aufzuarbeiten – wirklich gut!

    Gefällt mir

  2. Ich bin euch zwar auch super gerne bei den Typen direkt gefolgt und habe mich über alle Informationen gefreut aber vielleicht bekommen wir ein Treffen ja hin! 😉 Und euch auf jeden Fall eine tolle gemeinsame Familienzeit!

    Gefällt mir

  3. Ich freue mich drauf euer ausgewähltes Bild hier täglich einsehen zu können.

    Ich wünsche euch bei den Vorbereitungen jede Menge Spaß und hoffe, dass ihr ausreichend Rückmeldung der Leser erhalten werdet.

    Gefällt mir

  4. Hallo ihr vier,
    bei der Vorbereitung unserer Reise und auch jetzt in Mitten der vielen Eindrücke blättern wir gern mal in Eurem Blog nach Tipps für unseren Europatrip insbesondere für Kroatien. Und da sind wir auf den Artikel zu Euren Plan für den Herbst gestoßen. Wir haben Italien zwar gerade hinter uns gelassen und waren auch nicht in Sizilien, sind aber bis nach Neapel eine sehr ähnliche Route gefahren. Vielleicht findet Ihr ja in unserem Blog ein paar Anregungen zu Stell- / Campingplätzen oder für das Sightseeing. Noch haben wir die Artikel leider nicht in Länderkategorien einsortiert, aber das wird hoffentlich noch.
    Viele Grüße aus Montenegro

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo Caro,
    das klingt nach einer tollen Idee und einem spannenden „Projekt“. Ein Projekt bei dem ich euch viel Freude – und viel wichtiger wohl noch – gemeinsame Zeit wünsche! Das „Pic of the day“ klingt nach einer genauso spannenden Alternative für den schnellen Einblick in eure Touren.

    Viele Grüße!
    Mario

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s